Fußbodenheizung & Bodenkonvektoren

Warum eine Fußbodenheizung?

Wichtig für Bauherren

Ob Altbau oder Neubau – mit einer Polytherm Fußbodenheizung sind Sie richtig beraten. Egal, ob Parkett, Teppich, Marmor oder Fliesen, die Systeme von Polytherm können unter allen für Fußbodenheizungen ausgewiesenen Bodenbelägen verlegt werden. Übrigens, unter Berücksichtigung aller kostensparenden Vorteile braucht eine Polytherm Fußbodenheizung preislich keinen Vergleich mit herkömmlichen Radiator-Heizsystemen zu scheuen.

Wichtig für Systementscheidung in Niedrigenergiehäusern

Das bautechnische Konzept für Niedrigenergiehäuser bietet die besten Voraussetzungen für den Einsatz einer Polytherm Fußbodenheizung. Der geringe Temperaturbedarf kommt dem System entgegen und in Verbindung mit einem modernen Wärmeerzeuger, z.B. einem energiesparenden, umweltschonenden Brennwertkessel, lassen sich ökonomische und ökologische Überlegungen optimal auf einen Nenner bringen.

Wichtig für umweltbewußte Energiesparer

Polytherm Fußbodenheizungen werden mit energiesparender Niedertemperatur betrieben. Technisch läßt sich das am einfachsten so erklären: Da der gesamte Fußboden als große Heizfläche fungiert, kommen diese Systeme mit einer geringen Heizwassertemperatur aus. Im Durchschnitt ca. 30 °C statt 60 °C. Damit stehen Ihnen alle Möglichkeiten bei der Wahl des Energieträgers-/erzeugers offen. Und da sich die Wärme so schön gleichmäßig vom Boden über den Raum verteilt, fühlen Sie sich bei 20 °C Raumtemperatur so wohl wie in einem konventionell beheizten Raum mit 22 °C. Unterm Strich ein doppelter Spareffekt. Die insgesamt niedrige Temperatur im System minimiert die Wärmeverluste. Das spart Energie und Kosten. Und auch das „persönliche Wärmeerlebnis“ senkt die Kosten, denn bereits eine um 1°C niedrigere Raumtemperatur bedeutet ca. 6% Energieersparnis.

Wichtig für Architekten

Freier Blick durch den Raum ohne störende, platzbeanspruchende Heizkörper: Fußbodenheizungen bieten innenarchitektonische Gestaltungsmöglichkeiten bei optimaler Raumnutzung. Ein guter Grund, Polytherm von Anfang an in die Planung einzubeziehen. Vom Einfamilienhaus bis zum Großprojekt.

Wichtig für Hausfrauen

Die Reinigung beheizter Bodenflächen ist problemlos und bietet sogar „putztechnische“ Vorteile. Staubaufwirbelungen und Staubverschwelungen werden durch die relativ niedrige Temperatur am Fußboden vermieden. Und damit weniger Staub auf Möbeln, Gardinen und in den Ecken.

Wichtig für Allergiker

Gesundes Klima, gesünderes Leben. Polytherm Fußbodenheizungen entziehen dem Bodenbereich Feuchtigkeit. Und eine trockene Bodenfläche ist ein denkbar ungeeigneter Lebensraum für alle „Allergieauslöser“, wie Hausstaubmilben, Pilzsporen, Keime. Auch die systembedingte Vermeidung von Staubaufwirbelungen ist für Allergiker eine Erleichterung.

Wichtig für die Umwelt

Polytherm hat die Verantwortung für die Umwelt als ganz wichtige Leitlinie für alle unternehmerischen Aktivitäten festgeschrieben. Das beginnt bei der Bereitstellung umweltschonender Erzeugnisse, wie z.B. die FCKW-freien Systemplatten. Polytherm engagiert sich für gezieltes Recycling von Restmaterial, das z.B. als Sekundär-Rohstoff für die Herstellung von Rohrklipsen Wiederverwendung findet. Nicht zu vergessen: die Bemühungen zur Vermeidung von Verpackungsabfall. Als Beispiel sei hier auf den Polytherm Pumpen-Mischer-Block verwiesen, der in einer schützenden Verpackung angeliefert wird, die zugleich als Wärmedämmung dient.

Bodenkanalheizungen Katherm NK

Katherm NK

Natürliche Konvektion

Katherm NK sind heiztechnische Fertigbauteile zum idealen Einsatz vor großen, bis zum Boden reichenden Fenstern. Nach dem Einbau in Estrichhöhe sind nur die eleganten Roll- oder Linear-Roste sichtbar. Als Wärmetauscher werden hierbei Kampmann Hochleistungskonvektoren aus Kupfer/Aluminium verwendet.

Es stehen die Bauhöhen 92, 120, 150 und 200 mm zur Verfügung.

Funktion

Katherm bewirken gleichmäßige Kaltluftauflösung im gesamten Raum. Gezielte Kaltluftabschirmung erfolgt beim Einbau vor Fensterflächen. Bodenkanalheizungen Katherm haben geringe Speichermassen und sind dadurch sehr gut regelbar.

Einsatz

Neben der Kaltluftabschirmung übernehmen Katherm NK auch die Restwärmeabdeckung. Bei einer dem Wärmebedarf angepassten Leistung können sie ebenfalls zur Vollraumbeheizung eingesetzt werden.

Varianten

Katherm NK sind als Varianten auch mit Gehrungsecken, Abschrägungen oder in runder Ausführung lieferbar.

Bodenkanalheizungen Katherm QK

Katherm QK

Querstromgebläse-Konvektion

Die äußerst laufruhige Betriebsweise durch Energie sparende Außenläufermotoren wird mit niedrigen Schalldruckpegeln bei hoher Laufleistung vereinigt.

Funktion

Kalte Luft wird fensterseitig vom Gebläse angesaugt, über Luftleitbleche gleichmäßig über den parallel liegenden Konvektor geführt und raumseitig ausgeblasen. Zusätzlich wird dabei induktiv Sekundärluft aus dem Raum angesaugt. So wird der Einfall von Kaltluft in den Raum wirkungsvoll verhindert. QK arbeiten auch in natürlicher Konvektion, dann allerdings mit verminderter Leistung.

Varianten

Katherm QK werden in 5 Längenabstufungen von jeweils 500 mm im Längenbereich von 1250 bis 3250 mm hergestellt.

Hartschuh